Der Bau von Neu Schwanstein

Für den Bau des Schlossfundaments (aus Zement) wurden im Sommer 1868 zuerst 8 Meter Gestein abgetragen und eine Zufahrtstraße errichtet, sodass schließlich am 5. September 1869 der Grundstein gelegt werden konnte. Bei der Errichtung des Mauerwerks aus Kalkstein und Ziegeln wurde nichts dem Zufall überlassen und hinsichtlich Material und Technik nur die besten Mittel verwendet. Am 11. Juni 1872 feierte man für den Torbau Richtfest. Die eisenummantelte Konstruktion vom erst später geplanten Thronsaal wurde erst Anfang 1880 fertiggestellt. Erst Mitte 1884 war der Bau bis auf Details abgeschlossen – König Ludwig II. kannte sein Schloss also bis zu seinem Tod am 13. Juni 1886 „nur“ als Baustelle.

Schreibe einen Kommentar